Seite wählen

Hoster

Hoster versorgen Kunden aller Branchen und müssen deshalb unterschiedlichsten Ansprüchen gerecht werden. Daraus ergibt sich ein breiter Anforderungskatalog an die eingesetzte Hard- und Software. Der hart umkämpfte Markt verlangt penible Planung, um die knappen Margen zu sichern.

01

IT-Sicherheit für Rechenzentren

Für Cyberkriminelle stellen die Datacenter von Hostern ein lukratives Ziel dar. Eine erfolgreiche Attacke kann hier im Zweifelsfall eine Vielzahl von Unternehmen und Webportalen gleichzeitig lahmlegen.

02

Straffe Regularien auf Kundenbasis

Aufgrund des hohen Bedrohungsgrads gelten für Hoster strenge Auflagen für die IT-Sicherheit. Die regulatorischen Anforderungen orientieren sich dabei an deren Kunden. So müssen die Rechenzentren von Hostern unter Umständen die Vorgaben von ITIL, ISO, TSI, BaFin und BSI einhalten. Auch auf den IT-Grundschutz vom BSI und die Verfügbarkeitsklassifikationen haben Betreiber zu achten. Wer Unternehmen aus dem KRITIS-Bereich zu seinen Kunden zählt, muss im Rahmen des IT-Sicherheitsgesetzes nochmals höhere Standards erfüllen, denn die geforderten Schutzmaßnahmen gelten auch für nachgelagerte Dienstleister. In diesem Fall haben Hoster etwa nachzuweisen, alle verfügbaren Optionen der Cybersicherheit für den Schutz ihrer Systeme einzusetzen. Eine regelmäßige Auditierung der Sicherheitsmechanismen steht ebenso auf dem Plan.

03

Datenlecks können teuer werden

Verstöße gegen die regulatorischen Vorgaben für Datensicherheit und Datenschutz werden mit hohen Geldstrafen von bis zu 20 Millionen Euro oder bis zu vier Prozent des weltweit erzielten Jahresumsatzes geahndet – je nachdem, welcher der Beträge höher ausfällt. Kommen sensible Kundendaten aufgrund von Fahrlässigkeit in die Hände Dritter, sieht das Strafgesetzbuch auch für die verantwortlichen Führungskräfte empfindliche Geld- und sogar Freiheitsstrafen vor.

04

Myra Security: Der Spezialist für Sicherheit im Datacenter

Umfangreich zertifiziert

ISO 27001 (auf Basis von IT-Grundschutz des BSI), PCI-DSS

Auditiert

MaRisk, BAIT, BSI-KRITIS qualifiziert

Security Operation Center

24/7 Full-Service Betreuung durch unsere IT-Experten

Hochskalierbar

Schnelle Installation und einfacher Betrieb

Made in Germany

Deutscher Hersteller & DSGVO konform

Preismodell

Flexible und skalierbare Preis- & Partnermodelle

Myra-Technologien zum Schutz von Hostern

Die Myra DDoS Protection für Rechenzentren schützt vollautomatisch vor volumetrischen Angriffen auf den Layern 3 und 4. Die Schutzlösung ist einfach zu implementieren und erfordert keine zusätzliche Hardware oder Software. Über das automatische Flow-Monitoring sind detaillierte Traffic-Analysen (NetFlow und sFlow) möglich. Die Umschaltung von betroffenen Netzen erfolgt im Angriffsfall ebenfalls vollautomatisch.

Die Myra DDoS Protection für Apllikationen schützt Websites, DNS, Mail, VoIP auf den Layern 3, 4 und 7 vollautomatisch. Dank hundertprozentiger Traffic-Sichtbarkeit ermöglicht Myra ein intelligentes Load-Balancing sowie Site Failover mit hoher Zuverlässigkeit und minimalen Antwortzeiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um statische oder dynamische Inhalte handelt.

Für Hoster bietet Myra damit ein umfangreiches Portfolio mit einem gleichermaßen attraktiven wie auch flexiblen Preismodell, das von On-Demand-Betrieb bis Flatrate reicht.


Haben Sie
Fragen?

Kontaktieren Sie uns via Kontaktformular oder rufen
Sie einfach an unter +49 89 414141 - 345.

Neues Feld