Seite wählen
Zurück zur Übersicht

Lesezeit: .

Die KPMG-Studie Cloud-Monitor 2022 unterstreicht den anhaltenden Trend zur Cloud-Transformation. 84 Prozent der Unternehmen in Deutschland vertrauen auf Cloud-Computing. Bei der Wahl des richtigen Providers spielt hauptsächlich Cyberresilienz eine Rolle.
An der Cloud kommt kein Unternehmen vorbei. Wie aus dem aktuellen Cloud Monitor 2022 von KPMG hervorgeht, nutzen hierzulande 84 Prozent aller Unternehmen Cloud-Computing, 13 Prozent planen oder diskutieren ihre Transformation. In erster Linie verfolgen die Firmen damit das Ziel, Kosten einzusparen (78 Prozent). Daneben spielen hauptsächlich die Reduzierung der CO₂-Emissionen (55 Prozent) sowie der Aufbau flexibler Kooperationen mit Partnern (38 Prozent) eine Rolle.

Beim Cloud-Computing arbeiten deutsche Unternehmen in erster Linie mit Anbietern zusammen, die bei Resilienz-Themen die Nase vorn haben. Die mit Abstand bedeutendsten Kriterien bei der Providerwahl sind laut der Studie „Leistungsfähigkeit und Stabilität“ (97 Prozent) sowie „Sicherheit und Compliance“ (95 Prozent). Ebenfalls von herausragender Bedeutung ist für 70 Prozent der befragten Firmen ein „Rechenzentrum im Rechtsgebiet der EU“.

IaaS und SaaS liegen im Trend

Fast jede zweite Firma in Deutschland ab 20 Beschäftigten (47 Prozent) setzt im Jahr 2022 bereits auf die Public Cloud, weitere 28 Prozent planen oder diskutieren den Einstieg in das Public-Cloud-Computing. Hinsichtlich der Service-Modelle bevorzugen die allermeisten Firmen dabei Infrastructure-as-a-Service (IaaS – 93 Prozent) und Software-as-a-Service (SaaS – 91 Prozent). Allerdings läuft die Integration der ausgewählten Cloud-Lösungen nicht immer reibungslos.

Wie die KPMG-Studie verdeutlicht, berichten 56 Prozent der Unternehmen von Schwierigkeiten bei der Umsetzung von Compliance-Vorgaben, während 51 Prozent Probleme mit den Security-Anforderungen nannten. Um solche Stolpersteine zu vermeiden, sollten insbesondere Unternehmen aus hochregulierten Bereichen die grundlegenden Anforderungen an die Cloud-Compliance und -Security detailliert erfassen und abhängig davon die geeigneten Lösungen und Provider auswählen.

Methodik: Die durch Bitkom Research durchgeführte Studie basiert auf einer repräsentativen Unternehmensbefragung von mehr als 550 Unternehmen. Befragt wurden ausschließlich Führungspersonen aus der IT sowie Mitglieder von Geschäftsführung oder Vorstand.

Diesen Artikel teilen